22.01.2013

2,5 Jahre Milchbienchen

Liebes großes Mädchen, 

ja, du bist so unfassbar groß geworden und auch du selbst sagst du dir immer "ich bin schon ein großes Mädchen, kein Baby mehr". Wie recht du hast. 

Meine liebe Tochter, du bist in diesem Monat 2,5 Jahre alt geworden. 2,5Jahre erfüllst du mein Leben mit Leben, meinen Tag mit Liebe und Lachen und meine Nacht mit Kuscheln und Wärme. 2,5 Jahre bist du nun bei uns und ich kann mich nicht mehr daran erinnern, wie es ohne dich war. Wie es war, am Wochenende bis 11 Uhr zu schlafen, Partys bis 6 Uhr morgens zu feiern, einfach mal nichtstuend auf der Couch zu liegen und die Welt zu vergessen. Du bist bei uns, eigentlich schon immer - nicht erst 2,5 Jahre. 

Du bist nicht nur unfassbar groß geworden, sondern auch so reif in allem was du tust. Du diskutierst mit deiner eigenen Logik, die nicht nur überwältigend anders ist, sondern auch häufig einfach nur zum totlachen ("Oma, du kannst nicht in den Urlaub fahren, du hast Pups in die Hose gemacht", "Opa, nicht meine Haare waschen. Geh nach Hause!") sondern zeigst auch ein täglich, dass du eigentlich noch immer sehr Kind bist. Ich zähle dir ein paar Dinge auf, die wird grade mit dir erleben dürfen; Situationen, die dich ausmachen, die dich beschreiben:

  • Du bist sehr empathisch, wenn es um dein ungeborerenes Schwesterchen geht. Ständig sprichst du von "Mein Baby" und fragst dich, wann sie rauskommen wird. Du verstehst, dass ich dich nicht mehr tragen kann und darf. Du verstehst, dass es mir aktuell in der Schwangerschaft nicht gut geht und ich mich schonen muss. Es reicht dir zu sagen, dass der Arzt möchte, dass ich liege; du sorgst dann dafür, dass ich mich hinlege und liegen bleibe. So spielen wir dann miteinander ("Mama, gut liegen bleiben. Aber nur ein bisschen") . Manchmal streichelst du den Bauch ganz plötzlich und schaust verliebt drauf, manchmal hörst du auf zu spielen, kommst angerannt und gibst meinem Bauch ein Küsschen. In solchen Momenten steigen mir die Tränen in die Augen. Das Babybuch gehört zu deinen Lieblingsbüchern, die Ultraschallfotos auf meinem Handy zu deinen Lieblingsfotos. Du möchtest, dass endlich Sommer wird "Wenn Winter weg ist, kommt der Sommer. Dann machen wir Planschbecken auf und ich spritze alle nass. Baby ist dann da, darf aber nicht baden. Baby ist klitzeklitzeklein" oder "Im Sommer gehe ich mit Baby Eisessen. Ich esse blaues Eis, Opa weißes Eis, Baby trinkt Milch. Und ich schiebe den Kinderwagen"
  • Lesen gehört zu deinen Lieblingsbeschäftigungen. Du hast einige Bücher und es kommen immer wieder welche dazu. Hoch im Kurs stehen grade folgende Themen: Katzen, Baby, Feuerwehr, Autos. Witzig ist dabei, wie du dir die Bücher anschaust. Du blätterst auf, willst, dass ich vorlese und zeigst dabei auf verschiedene Dinge des Buches mit "Hier, Mama, da lies. Und hier. Hier. Hier. Und hier. Mama, hier..." Das geht bis zum Ende des Buches. Ich habe tatsächlich wohl noch nie so oft das Wort "hier" nacheinander gehört wie beim Bücherlesen mit dir. 
  • Du liebst Schnee. Und wir haben grade viel davon. Unser Winterberg-Urlaub war leider fast schneefrei, dafür haben wir dann 2 Wochen später zu Hause die volle Schneekanone erhalten. Du berührst den Schnee dann immer gaaanz vorsichtig und rufst dann lachend  "Ohhhh, das ist soooo kalt". Mit Opa durch den Schnee laufen, Schlitten fahren, dich in den Schnee werfen und Iglus bauen findest du mehr als toll. Handschuhe sind dabei nicht unbedingt deine besten Freunde, du hast zwar welche, aber die sind nicht wirklich schneetauglich und nässen schnell ein. Andere ziehst du nicht an, aus Prinzip.
  • Apropos Prinzip: Du bist ein Kind voller Prinzipien. Und abbringen lässt du dich von diesen schwer oder gar nicht. Ein Prinzip, durch welches es immer wieder zu Reibereien kommt, lautet: "Keine neue Kleidung." Und das ist leider wörtlich zu nehmen. So, wie du keine neuen Handschuhe willst, auch wenn die alten ein Loch haben und durchnässen, so willst du auch keinen neuen Schuhe, Schals, Mützen, Shirts (Liste liese sich beliebig verlängern) anziehen. Du bist ein unglaublicher Gewohnheitsmensch, Fremdes kommt dir nicht in die Tüte. Schlecht ist das natürlich, wenn es z.B. Winter geworden ist und du deine Winterstiefel nicht anziehen willst. Dabei bist du durchaus kreativ in deinen Ausreden. Mal sind die Schuhe nicht schön oder du willst lieber blaue haben. Dann ist da ein Stein im Schuh, der wehtut, dann sind sie wieder hässlich. Und schlussendlich sind sie einfach nur doof. Anziehen wirst du sie aber nicht. Aus Prinzip. Sie sind ja neu. Schuhekaufen ist dann natürlich auch ein leidiges Thema, da du deine Wut über neue Schuhe natürlich auch beim Anprobieren im Schuhgeschäft sehr gern mitteilst. Für deine Herbst-Übergangsschuhe haben wir drei Anläufe im Geschäft gebraucht, bis ich sie einfach mitgenommen und mein Glück zu Hause versucht habe. Dort geht es mit Bestechung ein wenig besser. Bald kommt der Frühling und rate mal, was wir dann wieder kaufen müssen...
  • Du lässt dich nicht bei deiner Arbeit stören. Wenn du spielst, dann spielst du. Du bist dann quasi taub. Ich bin mir sicher, dass du mich hörst, aber eine Reaktion kommt nicht. Auch, musst du erst deine Arbeit zuende bringen, wenn man dich unterbricht oder dein Spielen vorzeitig beenden will, bekommst du einen kleinen Wutanfall. Ich habe das verstanden, dein Papa noch nicht so ganz :)
  • Nachdem du nun seit einem halben Jahr tagsüber keine Windel mehr trägst, ist es immer mal wieder zu größeren oder kleineren Pannen gekommen. Auch Phasen lassen sich abzeichnen, in denen du das trocken-sein irgendwie wieder verlernt hattest. Mittlerweile ist es jedoch so gut, dass Pannen äußerst selten sind und nur manchmal was daneben geht.
  • Du hast dich zu einem Kuschelschläfer entwickelt. Früher bist du morgens aufgestanden und warst innerhalb von Bruchsekunden auf Hochtouren. Das ist wohl auch ein Phänomen des Kind-seins. In der letzten Zeit kuschelst du nach dem Aufstehen aber lieber noch mit mir, sagst so Dinge wie "lieber noch liegen bleiben" oder "nicht in den Kindergarten, ich will noch schlafen". Da erinnerst du mich sehr an mich selbst. Das Kuscheln morgens ist eins der schönsten Augenblicke des Tages: diese engumschlungene Vertrautheit zwischen uns beiden, deine Füße graben sich zwischen meine Oberschenkel und suchen Geborgenheit, deine Hände umschlingen meine. Manchmal legst du dich mit deinem Gesicht auf meins. Ziemlich unbequem und auch nicht lange auszuhalten. Aber dein warmes Gesicht zu spüren ist wundervoll. Bis vor 2 Wochen bist du jede Nacht aufgewacht und zu uns ins Bett gekommen. Da konnte ich diese Nähe die restliche Nacht genießen. Nach unserem Winterberg-Urlaub hörte das auf, nun schläfst du bist morgens in deinem eigenen Bettchen durch. Gelegentlich wirst du kurz wach, ich streichel dich dann einmal und du schläfst dann direkt weiter. 
  • Du schaust gern mal eine Kinderserie. Absolutes Highlight für dich ist "Tom und das Erdbeermarmeladebrot mit Honig". Dabei verschlingst du eine ganze Schale Weintrauben und verfolgst die Geschichte. 
  • Essen. Ja, das ist auch ein Thema, welches sich bei dir nicht so einfach gestaltet. Helle Weintrauben sind das einzige Obst, was du isst. Sonst nichts. Gemüse ist auch nicht grade dein Favorit. Tatsächlich isst du sehr schlecht und unausgewogen, hier gilt wieder dein Prinzipiending. Du isst es einfach nicht. Auch, wenn es nichts anderes gibt. Dann verzichtest du lieber. Das ist leider aber schon immer so, seitdem du die ersten Breie bekommen hast und dein Geschmack sich gebildet hat. Mögen tust du es trotzdem: Im Kindergarten isst du außer Obst fast alles. Aber hier eher aus Gruppenzwang, wie die Erzieherinnen es beschreiben. Milch ist dabei immer noch dein absolutes Wundermittel. Das geht immer. Du bekommst weiterhin abends deine Milch, in einer Decke eingekuschelt mit mir auf der Couch - unser ganz intimer Abschluss des Tages. 
  • Puppen interessieren dich null. Autos, Feuerwehr, Bagger sind da schon viel besser. Deine Spielküche ist der Hit, du kochst die wildesten Sachen. Meist kommen die alle aus dem Wasserhahn (sowas praktisches hätte ich gern auch) und dann bekochst du alle um dich herum. Lego ist auch weiterhin hoch im Kurs und natürlich und vorallem Stift und Papier. Du malst nicht nur viel sondern auch konzentriert und genau. Deine Phantasie ist dabei grenzenlos. 
  • Du möchtest alles immer am liebsten mit mir machen. "Lieber Mama" ist dabei dein Leitsatz. Dabei bist du aber auch sehr einfühlsam, wenn du merkst, dass ich bei bestimmten Dingen nicht mitmachen kann. Die Abend-Milch ist aber ein Mama-Ding, da darf auch kein anderer kommen. Lieber verzichtest du auf die Milch. Auch, wenn du müde oder nicht so gut drauf bist, ist Mama besser als alle anderen. Ich bin dein Hafen, dein Anker, auf mich kannst du dich immer verlassen.
  • Dein Gedächtnis ist schon fast atemberaubend. Was du dir merkst, was du alles speicherst ist kaum zu beschreiben. Du kannst die komplette Kikaninchen-Musik-CD auswendig, alle Bücher kannst du wortwörtlich nacherzählen, neue Bücher hast du nach dem zweiten Vorlesen sehr gut im Kopf. Du singst seit über einem halben Jahr zwei polnische Lieder, die wir dir beigebracht haben und schimpfst mit dem Papa, der das Lied immer falsch singt (weil er kein polnisch kann). 
  • Im Kindergarten wirst du wie ein Wunderkind behandelt, wobei ich das für übertrieben halte. Natürlich bist du mein persönliches Wunderkind, weil du so bist wie du bist. Im Kindergarten loben dich die Erzieherinnen aber ständig über alle Maße, besonders, wenn es um deine Auffassungsgabe geht. Ich kann das schlecht einschätzen, möchte auch nicht über (Hoch-)Begabung sprechen, wie es die Erzieherinnen immer wieder andeuten. Vor allem hören wir häufig, wie pfiffig und clever du bist, nicht zu vergleichen mit anderen in deinem Alter. Natürlich freue ich mich, dass deine kognitive und emotionale Entwicklung so weit zu sein scheint, aber du bist vor allem Kind und das sollst du auch bleiben. Aktuell werden noch keine Tests mit dir gemacht werden. 
  • Du läufst unglaublich gern nackig durch das Haus. Nachdem du dir Abends die Zähne geputzt hast, ziehst du dich nackt im Bad auf und rennst in Schallgeschwindigkeit in dein Zimmer, schmeisst dich auf deinen Sitzsack und kreischt. Du drehst noch einmal voll auf, bevor es dann ins Bett geht. 
  • Du liebst dein Sparschwein und hälst immer Ausschau nach Geld. Wenn uns mal Kleingeld aus den Taschen fällt, springst du wie von der Tarantel gestochen auf, sprintest zu der Geldquelle und schreist dabei das ganze Haus zusammen "Mein Geld, meine EUROS!!!" Deine Freude ist überwältigend, auch wenn es sich dabei nur um einen Cent handelt. So sind schon viele witzige Videos entstanden, bei denen dein Papa diese Situation herausgefordert hat. Und: du willst deine Scheine haben. Letztens wollte ich mit dir Tauschen: den Euro aus deiner Hand gegen einen 50€-Schein. Deine empörte Reaktion darauf war nur "Nein, ich will keine Zettel haben, lieber Euros" :) Alle Erklärungen sind zwecklos. Zettel bleibt Zettel.

Das waren einige kleine Ausschnitte deines Lebens mit 2,5 Jahren. Nur wenige Momentaufnahmen deines jungen Lebens voller Energie und Freude.

Bleib so wie du bist, bleib meine kleine Tochter, die mich so voller Stolz erfüllt und mir täglich zeigt, wie wertvoll das Leben ist.

Ich liebe dich. 

Tags: Milchbienchen, Briefe an mein Milchbienchen

12345


Kommentare

+ Neuer Kommentar

Es wurden keine Einträge gefunden

Debug-Log Summary

Success: 194 - Failed: 10

30 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/c_sql_connection_mysqlphp:55

mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead

c_sql_connection_mysql->sql_OpenConnection() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_connection.php on line 40
m_sql_connection->__construct() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql.php on line 77
m_sql->sql_OpenConnection() called from unknown on line unknown
call_user_func_array() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/m_core.php on line 209
m_core->core_InitExtensions() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/m_core.php on line 96
m_core->core_InitRunlevel() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/index.php on line 15

162 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "74" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

163 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "74" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

164 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "74" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

165 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "74" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

166 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

167 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

168 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

169 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

204 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/libraries/lib_errorphp:205

Overall core-runtime was '0.1888' seconds