07.07.2015

Happy Birthday, kleine Ninni

Meine kleine große Ninni, 

tja, die großen Worte fehlen mir nun, wo ich hier sitze und darüber nachdenke, dass du jetzt tatsächlich zwei Jahre alt bist. 2. Unglaubliche 2. 

Es ist so vieles passiert: du hast dich zu einem so liebenswürdigen Kleinkind mit den großen blauen Augen, den immer noch rötlichen Haaren und dem feinen Gesicht entwickelt. Jeden Tag schaue ich dich genau an und versuche es mir einzuprägen - versuche ich dich in mein Gedächtnis zu speichern. Für immer, für Zeiten, in denen du Erwachsen sein wirst und ich an diese wundervolle Zeit zurückdenken möchte. Erwachsen. Das kann ich mich noch gar nicht vorstellen und das will ich auch nicht. Ich fürchte mich vor der Zeit, in der ich kinderlos zu Hause sein werde, weil ihr beiden in der Weltgeschichte unterwegs sein werdet. Was macht man mit all der Zeit ohne Kinder? Wie war mein Leben überhaupt ohne Kinder? Was bedeutet Langeweile? Und was läuft eigentlich im Fernsehen? Ich weiß das alles nicht. Und das ist auch gut so. 

Entspanntes Chaos

Nun bist du mein kleines Elfenöhrchen also schon zwei Jahre alt. Die letzten zwei Jahre haben wir mit dir und in der Familie gut gemeistert. Das erste Jahr als vierköpfige Familie war schon etwas "dramatischer", obwohl das übertrieben klingt. Es war im ersten Jahr jedoch schon deutlich merkbar, dass sich was verändert hat, das aus dem Einzelkind ein Geschwisterkind wurde, die Nerven lagen sehr häufig blank, deine Unruhe und das viele Weinen ließen mich oft zweifeln. Aber das haben wir nun alles überstanden und das zweite Jahr war durchaus entspannter. Immer noch chaotisch. Aber entspannt chaotisch. 

 

Wie du bist

Nun ist dein Geburtstag rum und ich möchte dir erzählen, wie du deinen zweiten Geburtstag erlebt hast und vor allem, wie du nun bist. 

Du bist ein kleiner, sehr energischer und bestimmender Kampfzwerg mit 83cm und 12kg. Dein größtes Vorbild ist - wie hätte es anders sein können - deine Schwester, die du liebevoll Diddi getauft hast. Mit Diddi teilst du alles und streitest dich um alles. Du denkst immer sie, beim Öffnen deiner Augen fragst du meist direkt nach ihr und bei jeder Nascherei, die du bekommst, reagierst du mit "Diddi auch!" Wenn Diddi auf allen Vieren durch das Haus schleicht, schleichst du hinterher. Wenn Diddi wie ein Pferdchen hüpft, bist du das kleine Pony an ihrer Seite. Man sieht, wie du förmlich jede ihrer Bewegung genauestens studierst und in dich hineinsaugst. Das hat Vor- und Nachteile, wie so häufig. Diddi liebt dich auch abgöttisch, auch wenn sie dir häufig die Butter vom Brot klauen würde - direkt vor deiner Nase. Manchmal gönnt sie dir alles, manchmal würde sie dir noch nicht mal einen Krümmel ihres Kuchens abgeben. So ist es dann auch beim gemeinsamen Spielen: ihr beide entwickelt euch so langsam in die Richtung, dass ihr gemeinsam was unternehmen könnt (und mein sensibles Mamaherz schmilzt dahin mit vielen "ooooh"s und "ahhhhhh"s, wenn deine Schwester zu dir geht und sagt "Ninni, sollen wir da drüben Quatsch machen?", dir die Hand reicht und ihr gemeinsam verschwindet. Dieses Bild in meinem Kopf, einfach unbezahlbar. Ihr könnt aber natürlich auch anders. Diese Kampfhähne in den Arenen sind nichts gegen euch, wenn ihr mal so richtig los legt. Dabei bist du meist die Schlimmere, seit kurzer Zeit hast du nämlich das Beißen, Kratzen und Kneifen für dich entdeckt und das leider auch nicht in der Mädchenvariante.  Deine Schwester kann auch gern mal in Ruhe am Schreibtisch sitzen und malen und dann kommst du aus dem Nichts herangestürmt, ziehst sie mit aller Wucht an den Haaren, so dass du danach ganze Haarbüschel in der einen Hand hast und die andere Hand kneift direkt noch in den Arm. Diddi weint, Ninni lacht - das ist meist das Ende vom Lied. Warum du das so lustig findest, weiß ich noch nicht. Meist kommt es aber, so vermute ich, aus Langeweile oder wenn du durch den Raum läuft und gerade nicht weißt, was du als nächstes tun sollst. Das ist auf jeden Fall aktuell ein großes Thema bei uns. 

 

Pistazie?

Endlich hast du nun auch die Sprache für dich entdeckt. Die letzten Woche ist dein Wortschatz fast explodiert und du nimmst begierig und konstant jeden Tag neue Wörter auf. Wo du zuerst sehr zaghaft und zurückhaltend fast gar keine Worte benutzt hast, versuchst du nun alles nachzusprechen. Es beginnt nun wieder das große "Was-hat-sie-gesagt?"-Rätselraten mit ständigem "Meinst-du-...?"-Nachfragen. Auch hier springt mein Mamaherz wieder im Kreis und ich komm mir schon etwas bescheuert vor, wenn ich dich das 5392.Mal frage: "Sag mal ´Pistazie´" und ich von dir ein süßes "Pitatieee-e" zurück bekomme. Mütter sind manchmal schon ziemlich eigenartig, ich will auch gar nicht wissen, was "die Anderen" von mir denken, wenn ich voller Freude hüpfend rumlaufe und träller "Sie kann Pistazie sagen und es ist sooooo-hoo-HOOO Süss! Hör mal! Ninni, komm mal zu Mama, sag mal ´Pistazie´! Hast du das gehört? Ist das nicht SOOOOOO süss?"

Zu deinen Lieblingsworten gehört auch "Baggerbuch" (ein Gute-Nacht-Buch mit einem roten Bagger), "Mann" (Sandmann), "Maja Bieeee" (Biene Maja), "Kuffa" (Koffer), "Dutetta" (Toilette), "mei" (mein), "Mimi" (Schnuller), "Baggy" (Buggy), "Gucka-ahn" (Gockelhahn), "Muu/Muueima" (Müll/Mülleiner), "Gocken" (Socken), "Pu-iii" (Pulli), "Metta" (Messer), "Kiki/Kikiboooo" (Käse/Käsebrot), "Mi" (Milch), "Eipäääää" (IPad), "nasch" (nass), "dudu" (duschen), "dadaeis" (Wassereis), "blau - nina" (blau - lila), "Miau/Kacki" (Katze),  "Gattn" (Garten), "Abba" (Arbeiten), "mei Elm" (mein Helm), "Pempa" (Pampers/Windel), "Patta" (Zahnpasta),  "Hallo" (Handy), "Gugugu" (Grüffelo") und viele viele andere Wörter. All diese Wörter bringst du in der lustigsten Reihenfolge, manchmal sehr verständlich, manchmal genau das Gegenteil. Aber immer süß (jaja, die Mama wieder). 

Selbstständig die Zahnpasta vertilgen

Ich bin erstaunt darüber, was du schon alles alleine kannst. Schuhe anziehen geht problemlos (zu 90% auch richtig rum, Sandalen kannst du selbst schließen), wie auch das komplette Ausziehen (nur beim Oberteil muss ich dir helfen) und anziehen. Du kannst innerhalb kürzester Zeit nackt vor mir stehen und ich habe nicht die geringste Ahnung, wie du das angestellt hast. Wehe mir, wenn ich dir die Windel ausziehen willl ("Pempa nei Mama. Ninni Pempa - du nei!"). Du würdest dich am Liebsten selbst wickeln, wenn du es könntest. Beim Zähneputzen darf ich froh sein, neben dir stehen zu dürfen. Manchmal, mit Glück, darf ich auch mal nachputzen. Zu meiner Hauptaufgabe gehört jedoch, dich von der Zahnpasta fern zu halten, die zu liebend gern auslutschen würdest. Das gibt jeden Tag Ärger und Schreierei. Treppen steigen willst du natürlich auch ohne mich und erst recht nicht getragen werden. Wir haben uns jetzt darauf geeinigt, dass du mir wenigstens eine Hand gibts und wir gemeinsam gehen. Kompromiss und so. Die Selbstständigkeit hat dich voll erreicht und auch die Toilette wird für dich immer attraktiver. Langsam erschließt du dir deine Welt und die für dich ungeahnten Möglichkeiten. 

 

Kikibroooo

Beim Essen gehörst du, wie deine Schwester, in die Kategorie "Mäkelig" - obwohl du durchaus probierst und nicht so schlimm bist. ich komme mir wirklich wie eine ganz schlechte Rabenmutter vor, aber ich kann euch kochen, was auch immer ich will - ihr esst es einfach nicht. Wenn ich Glück habe, dann probierst du mal. Was ganz gut geht sind Kartoffeln, Reis, Nudeln, Spinat und Nudelsuppe. Aber das immer in der Einzelvariante. Niemals gemischt mit irgendetwas. Wenn es also Spinat mit Kartoffeln gibt, dann stehen vor dir (und vor deiner Schwester) zwei getrennte Schalen. Äpfel, Banane, Paprika und Gurke isst du auch in unterschiedlichen Konzentrationen. Mit dem ganzen Gemüse hast auch du abrupt aufgehört: es gab Zeiten, da hast du dir eine ganze Schale Broccoli reingezogen; Möhren werden aussortiert und alles andere ist auch "bah". Auch Fleisch und Wurst findet bei dir keinen Abnehmer, was ich jetzt nicht weiter dramatisch finde.Dein absolutes Lieblingsessen ist jedoch "Kikibrooo" - morgens und abends ist es das Einzige, was du magst: Vollkornknusperbrot mit Frischkäse. Nichts anderes. Am Wochenende isst du vielleicht auch mal (und das erst seit Kurzem) etwas Nutella (und das wieder wegen deiner Schwester, Vorbild und so) aber jeder andere Aufstrich wird von dir erfolgreich gegen die Wand gedonnert. Abends dasselbe Spiel, nur dass wir hier mit Gemüse (Paprika, Gurke, Radieschen) als Snacks punkten können.

Mein schlechtes Gewissen nagst also an mir, aber ich finde einfach keinen Rat.

 

Und sonst noch?

Und sonst noch magst du es, im Buggy zu fahren (und wir erinnern uns, wie du es "damals" gehasst hast). Auch das Autofahren ist zum Glück aller beteiligten kein Problem mehr.  Nach dem Baden MUSST du unbedingt und unmittelbar deinen Badeanmantel anziehen/angezogen bekommen, sonst tut sich die Hölle auf. Seit heute kannst du die Haustür öffnen und unsere drei Katzen liebst du abgöttisch. Du kletterst verbotenerweise auf alle Tische, auch die hohen, und das nur, weil ich es verboten habe. Du hilfst sehr gern bei allem, was ich dir vorschlage und bist dann ganz versessen darauf. Manchmal bekommst du aber auch kleine Wutanfälle und rennst wie ein Tornado durch das Zimmer und bist auf "Zerstörung" programmiert. Einfach so. Du spielst gern mit Autos, hast gern einen Schlüssel in der Hand, um ihn überall reinzustecken, schaukelst ganz alleine und kannst dich auch ewig alleine im Sandkasten beschäftigen. Puppen gehören aktuell jedoch zu deinen Favoriten. Du spielst "Schlafen" und "Buggy fahren", machst den Puppen den Popo sauber, ziehst sie an und wieder aus. Im Kaufladen verkaufst du mir sehr gern ein Eis und eine Variation an Playmobil 123 gehört zu deinen täglichen Beschäftigungen. Seitdem du im Dezember abgestillt wurdest, schläft du durch. Nur selten wirst du mal wach und das dann auch meist begründet. Einen Schnuller hättest du aktuell sehr gern durchgehend in deinem Mund (kleine Erinnerung: als du nur wenige Monate alt warst, hast du deinen Schnuller in die Hölle verbannt. JETZT willst du ihn auf einmal wieder zuück!?!). Am Liebsten trinkst du Wasser, freust dich aber auch sehr, wenn dir der Opa mal eine Fanta zusteckt. 

 

Eisparty

Soviel zu dir. Und nun zu deinem Geburtstag. Und da Bilder manmal mehr ausdrücken können, kommt jetzt hier wenig Text und viele Bilder. 

Dein Geburtstagstisch früh morgens, mit Freude und Strahlen entgegengenommen 

Nachdem du deine zwei Kerzen aufgepustet hast, ging es direkt an das erste Auspacken

Zum Glück regnete es nicht und so konnten wir einen unglaublich entspannten zweiten Geburtstag mit dir feiern. Da du für Eis alles tun würdest, habe ich dein Geburtstagsoutfit diesem Motto unterstellt und als Besonderheit "Eiskuchen" gemacht.

 

Wir feierten bei ordentlichen Temperaturen mit Hüpfburg und Luftballons im Garten mit einem Brunch, gefolgt von Kaffee und Kuchen. Deine Geschenke fandest du alle super und hast dich den ganzen Tag sehr damit beschäftigt. Zu deinen Geschenken gehörte: Die haba-Puppe "Lotta" (die du nun ´Emma´ getauft hast), haba Fädelspiel und Fische angeln, eine Kaffeemaschine, Biene Maja Teeservice, Playmobil 123 Mitnehmreiterhof, Müllauto udn Bauer, der Koffer von Trunki im Tigerentenlook, Duplos bunter Eisspaß,  Baunhof Soundwürfel, Katzenbuch, Sandmanngeschirr, ein selbstgenähtes Sandmann-Kissen, haba Tankwagen, Bob der Baumeister Bagger und noch einige Kleinigkeiten und Bücher. 


Zur Kuchenzeit habe ich eine ganz besondere Torte gemacht, die mir sofort gelang, obwohl ich keine große Bäckerin bin: eine Wassermelonentorte. Das war der Hit der Party und über 5kg Wassermelone waren am Ende des Tages verputzt. 

(Rezept? Wassermelone schälen, Deckel abschneiden und versuchen so "rund" wie möglich zu machen, damit sie eine Tortenform bekommt. 3 gefkühle Sahnen mit Sahnesteif schlafen, 500g Mascapone hinzumixen, etwas Zucker und Vanille hinein. Fertig ist die Creme. Wassermelone mit Papier abtupfen und die Creme auf der Wassermelone ordentlich verteilen. Das hier war eine 7,5kg Melone, deswegen diese Menge an Creme. Mit der restlichen Creme kann man Verzierungen Vornehmen und die Torte schön gestalten. Dann noch Obst nach Belieben zuschneiden und für die Dekoration verwenden. Am Besten einen Tag vorher zubereiten und in den Kühlschrank stellen, damit die Torte und die Melone eiskalt sind. Das war DIE Erfrischung und auch DIE Überraschung schlechthin! Einfach unwiderstehlich köstlich!).

Zum Ende deines Geburtstages durftest du noch eine Pinata vermöbeln. 

Obwohl du zu Anfang keinen Schimmer hattest, warum die mit einem Stock auf das bunte Ding hauen solltest, kam dir nach den ersten Bonbons schnell die Idee und du hast dann (nachdem die Pinata nicht kaputt gehen wollte und Opa einmal feste draufschlug) mit Freude und den anderen Kindern alle Bonbons eingesammelt. 

 

Totmüde bist du am Ende deines Tages ins Bett gefallen. Ich kann mit Recht behaupten, dass es ein gelungener und sehr schöner Tag für uns alle war. Du hast es genossen und spielt heute noch sehr gern mit deinen ganzen Geschenken. Wenn ich dir sage "Das hast du zum Geburstag bekommen", dann strahlst du und lachst ganz freudig. Was würde ich mir mehr wünschen?

Happy Birthday, mein kleines Elfenöhren. 

Ich liebe dich. 

Tags: Babymädchen

12345


Kommentare

+ Neuer Kommentar

Es wurden keine Einträge gefunden

Debug-Log Summary

Success: 194 - Failed: 10

30 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/c_sql_connection_mysqlphp:55

mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead

c_sql_connection_mysql->sql_OpenConnection() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_connection.php on line 40
m_sql_connection->__construct() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql.php on line 77
m_sql->sql_OpenConnection() called from unknown on line unknown
call_user_func_array() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/m_core.php on line 209
m_core->core_InitExtensions() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/core/m_core.php on line 96
m_core->core_InitRunlevel() called from /home/www/erisx/.sub-hosted/mrs-menca/index.php on line 15

162 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "235" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

163 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "235" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

164 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "235" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

165 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "235" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

166 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

167 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "details" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

168 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "N" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

169 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/extensions/m_sql/m_sql_queryphp:168

SQL Query 'SELECT * FROM ex_module_metatags WHERE metatags_module = "blog" AND metatags_action = "" AND metatags_page = "" AND metatags_category = "" LIMIT 0,1' failed - ErrNo: '1146' Message: 'Table 'ibase2_cw_mrs_menca.ex_module_metatags' doesn't exist'

204 - /home/www/erisx/sub-hosted/mrs-menca/core/libraries/lib_errorphp:205

Overall core-runtime was '0.2140' seconds